Wien
Neubau Einfamilienhaus
1130 Wien
2009

Vom Hackinger Steg aus sieht man bereits die kubische Form des Hauses elegant und weiß aus ihrer Nachbarschaft hervorstechen. Der Weg führt die gewundene Straße steil den Berg hinauf, durch die Pforte des schlichten Gartenzauns bis zu dem außergewöhnlich schön gestalteten Vorplatz des Hauses. Das zurückversetzte Obergeschoss bildet einen überdachten Eingangsbereich ganz nach Loos'scher Manier, wo eine Bank mit Blick zum Verweilen einlädt.

Sofort nach Betreten des Hauses eröffnet sich für die gesamte, ineinander fließende Eingangs- und Wohnebene ein unbeschreibliches, weit über Hietzing hinausreichendes Panorama. Die Steilheit des Grundstücks erlaubt diesen Blick in reizvollen Varianten aus jedem der vier Geschosse des präzis in die Topographie geschnitzten Baukörpers.

Die beiden Untergeschosse bekleidet lehmfarbener Putz, vor den Fenstern unterstreichen Holzschiebeelemente den erdigeren Charakter. Die beiden oberen Geschosse hingegen schweben weiß über ihrem fast verschwindenden Sockel. Ein statisches Meisterwerk stellt der frei über den Hang hinauskragende Balkon als Erweiterung des Wohnbereichs dar.

Fotos: Pez Hejduk
Text: Arch. DI Marion Kuzmany