Oberlaaerstraße 29
Neubau Wohnhausanlage
1100 Wien
2019

Die Auftragsvergabe an uns erfolgte nach einem Auswahlverfahren durch einen Wettbewerb im Jahr 2016, an dem 3 Architekturbüros teilnahmen.

Die langgestreckte Geometrie des Grundstückes und unterschiedliche Widmungen erforderten unterschiedlichste Typologien innerhalb des Bauvorhabens. So wurden 2-, 3- und 4-Spänner sowie Reihenhaus-Maisonetten entwickelt. Wichtig war uns die Durchwegung zwischen den beiden Straßen, der „Dorfstraße“ Oberlaa und der „Hintausgasse“ Untere Kaistraße, die entlang des Radwegs „Liesing“ liegt.

Der Weg folgt dem ursprünglichen Geländeverlauf und führt durch den dörflichen Charakter innerhalb der Anlage entlang dem Gemeinschaftsgarten zum freistehenden Mehrwohnungshaus.

Die Anlage vermittelt so zwischen dem alten Ortskern des Dorfes Oberlaa, das noch weitgehend erhalten und geschützt ist und der offenen Bebauung am Erholungsgebiet „Liesingbach“. Die Formen und Materialien des in der Schutzzone liegenden Straßentraktes fügen sich in die dörfliche Struktur.

Das Ziegelrot des Farbkonzeptes erinnert an die Sichtziegelfassaden der alten Hof- und Nutzgebäude und spannt einen Bogen über alle 4 Stiegen. Die Dachterrassen der Staffelgeschoße werden durch umlaufende Zierelemente gefasst. Alle Dachflächen und das Dach der Tiefgarage wurden extensiv bzw. intensiv begrünt.

Bauherr: SÜBA Bau und Projekterrichtungs GmbH
Wipplingerstraße 35, 1010 Wien
Wohnnutzfläche: 2.400m²
Anzahl der Wohnungen: 35
Fertigstellung: 2019

Fotos: Daniel Hawelka