Brunnengasse 40-42
Wohn- und Geschäftshaus Neubau
1160 Wien
Herbst 2008

Am Brunnenmarkt entstanden auf einer Nutzfläche von 5.100 m² insgesamt 59 Wohnungen in Größenordnungen von 40 - 110 m² mit Balkon, Loggia, Eigengarten oder Dachterrasse.

Infrastruktur: Sonnendeck mit Grillplatz, Gemeinschaftsgarten, Kinderspielplatz und Kinderspielraum, 57 Garagenplätze, Penny-Markt und Polizeistation im Haus.

Die Ecksituation an der Brunnengasse und Grundsteingasse, die Lage am Brunnenmarkt und die unterschiedlichen Gebäudehöhen der angrenzenden Häuser verlangten eine differenzierte städtebauliche Intervention. Nach Süden, zur Grundsteingasse und für größere Distanz konzipiert, wurden die Fassaden als helle Scheiben mit horizontalen Fenstern ausgebildet. Die Fassade zum Markt hingegen hat Tiefe und bildet Loggien aus.

Die Dachgeschoßzone im Bauteil am Brunnenmarkt wurde als eigenständiges Element ausgebildet und über den kubischen Hauptbaukörper gelegt. Die Ansicht des Profils unterstützt diesen Eindruck. Hofseitig werden die Fassaden und Baukörper durch Balkone und Loggien sowie durch Außenflächen bestimmt. Der vor die Fassade als Brücke gelegte offene Laubengang betont das Erlebnis und inszeniert die Bewegung der Bewohner in öffentlichen Räumen. Besonderer Wert wurde auf die Gestaltung der öffentlichen Bereiche gelegt, die spannende räumliche Situationen und Begegnungsmöglichkeiten für die Bewohner bieten.

Bauherr: conwert Immobilien Invest SE
Ort: 1160 Wien
Fertigstellung: Herbst 2008
Kunst am Bau: Karl-Heinz Ströhle
Gartengestaltung: koselicka landschaftsarchitektur